Anästhesie und Intensivmedizin in Herz-, Thorax- und by Reinhard Larsen

By Reinhard Larsen

Eingriffe am Herzen, im Thorax und den großen Gefäßen gehören mittlerweile zu den operativen Standardeingriffen. Das Buch bietet Anästhesisten wie Chirurgen eine klare Darstellung des anästhesiologischen und intensivmedizinischen administration in der Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie:

- Anästhesiologisches Management: Pharmaka, Vorbereitung des Patienten, Narkose, Überwachung des Patienten

- Herz-Lungen-Maschine: Praktisches Vorgehen, Komplikationen

- Intensivmedizinische Überwachung und Therapie

Extrakapitel zu kongenitalen Herzfehlern.

Neu in der 6. Auflage:

- komplett überarbeitet, aktualisiert und im neuen Layout

- Erweiterung der Intensivmedizin

- Detaillierte Beschreibung der operativen Verfahren aus anästhesiologischer Sicht

- Minimalinvasive Herzchirurgie

- Evidenzbasierte Theapieempfehlungen 

Klar strukturiert, mit zahlreichen Tabellen, Abbildungen und Hinweisen zur Praxis und auf Gefahren wird ein umfassender Überblick gegeben. Das einzig deutschsprachige Werk zum Thema!

 

 

Show description

Read Online or Download Anästhesie und Intensivmedizin in Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie PDF

Similar german books

E-Mental-Health: Neue Medien in der psychosozialen Versorgung

E-Mental-Health - used to be ist das, wie funktioniert das, wie setze ich es ein? Die neuen Medien, Webseiten, Chats, e mail oder SMS spielen eine zunehmend wichtigere Rolle in den Bereichen Screening, Prävention, Beratung und Nachsorge – und als unterstützender Faktor in der Psychotherapie. Alle Prozesse der psychosozialen Versorgung finden vermehrt auch unter Nutzung neuer Medien statt.

Extra info for Anästhesie und Intensivmedizin in Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie

Example text

Milrinon steigert die Myokardkontraktilität und senkt den peripheren und pulmonalen Gefäßwiderstand. Herzzeitvolumen und Schlagvolumen nehmen zu, der arterielle Blutdruck fällt ab. Während für die orale Langzeitanwendung von Milrinon bei Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz eine erhöhte Mortalität gefunden wurde, liegt für die kurzzeitige intravenöse Anwendung bei Herzinsuffizienz oder Ventrikelfunktionsstörungen nach kardiopulmonalem Bypass eine Vielzahl günstiger Untersuchungsergebnisse vor.

7 Die Lösung wird jeweils kurz vor der Anwendung frisch zubereitet und während der Infusion vor Lichteinfall geschützt. Zusatz von Thiosulfat mindert die Toxizität. 7 Die Infusion wird am besten zunächst mit einer niedrigen Dosis begonnen und langsam gesteigert, bis der erwünschte hämodynamische Effekt eingetreten ist. Metabolismus und Toxizität. Die 5 im Molekül der Substanz enthaltenen Zyanid-(CN-)Gruppen werden langsam und nichtenzymatisch im Organismus freigesetzt. Eine Zyanidgruppe verbindet sich mit Methämoglobin zum ungiftigen Zyanmethämoglobin, die anderen Gruppen werden häuptsächlich durch Leber- und Nierenrhodanase in Thiozyanat umgewandelt, wobei Thiosulfat als Schwefeldonator dient.

Die vasodilatierende Wirkung erfolgt über eine Aktivierung der ATP-abhängigen Kaliumkanäle und umfasst das gesamte arterielle System einschließlich Koronarien. Sie führt zur Senkung der Nachlast des Herzens. Die Eliminationshalbwertszeit von Levosimendan beträgt ca 1 h. sitiv-inotrop; die Herzfrequenz herzgesunder Versuchspersonen nimmt ab. v. injiziert, um die Wirkungen der hyperkaliämischen Kardioplegielösung zu vermindern und eine durch den kardiopulmonalen Bypass nicht selten hervorgerufene Hypokalzämie zu beseitigen.

Download PDF sample

Rated 4.99 of 5 – based on 17 votes